Sebastian Häberer M.Sc.

Stellvertretender Leiter, Logistik- und Fabriksysteme

Forschungsschwerpunkte

  • Produktionssysteme und Verfahren
  • Produzieren im digitalen Zeitalter
  • Reifegradmethoden zur Transformation von Wertschöpfungsnetzwerken
  • flexible Personaleinsatzkonzepte für den Shopfloor
  • Arbeitsplatzgestaltung für gute Arbeit der Zukunft

Das Hauptarbeitsfeld von Sebastian Häberer am Fraunhofer IFF ist die Entwicklung von Lösungen im Bereich Digitalisierung und Automatisierung von Produktions- und Logistiksystemen. In diesen Themenfeldern arbeitet er durch die Verknüpfung von System-, Analyse-, Daten-, Prozessbezug und insbesondere dem Bezug zur Problemlösefähigkeit innovative und komplexe Lösungen für unsere Kunden in Forschungs- und Industrieprojekten. Die thematischen Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in der Geschäftsprozessgestaltung und -reorganisation. Dazu ist er spezialisiert in der Anwendung von Reifegradmodellen zur Ableitung von unternehmensindividuellen Roadmaps zur digitalen Transformation.

Kurzvita

seit 2019 Stellvertretender Leiter des Geschäftsbereiches Logistik- und Fabriksysteme am Fraunhofer IFF
seit 2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer IFF, Geschäftsbereich Logistik- und Fabriksysteme
2014 bis 2016 Technischer Mitarbeiter am Fraunhofer IFF, Geschäftsbereich Logistik- und Fabriksysteme
2014 Praktikum bei der Volkswagen AG, Abteilung Konzern Produktionsergonomie
2013 bis 2014 Praktikum bei DHL Solutions & Innovation, Abteilung Research & Development
2010 bis 2013 Hilfswissenschaftler am Fraunhofer IFF, Geschäftsbereich Logistik- und Fabriksysteme
2010 bis 2016 Studium Wirtschaftsingenieurwesen Logistik, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Ausgewählte Publikationen

Konferenzbeitrag

Train-the-Trainer Concept for the »Industrie 4.0-CheckUp«

Proceedings of the 53rd Hawaii International Conference on System Sciences, Hawaii | 2020

The digitalization of society is causing companies’ environmental conditions to change. New customer demands, a change in employee thinking and a market situation altered by new competitors are makin…

Zeitschriftenbeitrag

Wie die Digitalisierung die Wertschöpfung verändert – Geschäftsmodelle zum Anfassen und Ausprobieren

Mittelstand-Digital-Magazin. Wissenschaft trifft Praxis – Ausgabe 12 | 2019

„Geschäftsmodelle zum Anfassen“ – das ist das Motto eines derzeit im Aufbau befindlichen Demonstrators des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Magdeburg. Im Realtechnikum des Virtual Development and Tr…

Zeitschriftenbeitrag

Ganzheitlicher Ansatz zur standardisierten Szenarien-Entwicklung und Beurteilung von Industrialisierungsprojekten

Productivity Management. Kompetenz in Produktion und Logistik, Fabriksoftware 23 | 2018

Konferenzbeitrag

Development of an Industrie 4.0 Maturity Index for Small and Medium-sized Enterprises

7th IESM Conference | 2017

The importance of digitization for manufacturing and service operations is growing rapidly. Uncertainties about the actual capabilities expected and the structural impact on value chains are, however …

Zeitschriftenbeitrag

Industrie 4.0-CheckUp: Den Wandel der Digitalisierung zukunftssicher gestalten

WT Werkstattstechnik online. Integrierte Produktion 3-2017 | 2017

Konferenzbeitrag

Effiziente und partizipative Gestaltung hybrider Montagesysteme – Von der Idee bis zur Serie

Innteract conference 2016 | 2016

Zeitschriftenbeitrag

Hybrid Vehicle Assembly Systems: Economically Participatory Design of Human-robot Collaboration

Productivity Management, Kompetenz in Produktion und Logistik, Productivity Management 21 | 2016

Zeitschriftenbeitrag

Guideline for the Design and Structuring of Supply Areas Close to Production with a Focus on the Production of Drive Shafts

Productivity Management, Kompetenz in Produktion und Logistik, Productivity Management 21 | 2016

Zeitschriftenbeitrag

Industrie 4.0-CheckUp – Identifizierung des Reifegrades und des Potenzials eines Unternehmens hinsichtlich des Leitgedankens Industrie 4.0

Industrie 4.0 Management | 2015

Auszeichnungen

Oktober 2016 Thesis Award 2016 der Bundesvereinigung Logistik e.V. (BVL)
Mai 2016 Best Paper Award auf der innteract Conference 2016