Dipl.-Math. Stefanie Samtleben

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Logistik- und Fabriksysteme

Kontakt

Telefon +49 391 4090-124
Mobil +49 170 906 92 27
Mail: stefanie.samtleben@iff.fraunhofer.de

Forschungsschwerpunkte

  • Energieflexibilität von Produktionssystemen
  • Building Information Modeling und der Nutzen für Industrie-4.0-Fabriken
  • Strukturierte Anforderungsaufnahme und Automatisierung von Qualitätsprüfungen in der Planung und auf der Baustelle

Stefanie Samtleben bearbeitet am Fraunhofer IFF Forschungsprojekte mit den Schwerpunkten Energieeffizienz und IT-Entwicklung, seit 2015 überwiegend aus dem Umfeld der Bauwirtschaft. Dabei geht es um die intuitive Aufnahme von Anforderungen in Forschungsbauten, aber auch um den Austausch von Informationen über Plattformen und die Verknüpfung von Informationen aus verschiedenen Dateiformaten. Ein gut funktionierender Informationsfluss ist die Basis für Industrie-4.0-Anwendungen und durchgängige, nachhaltige Datennutzung.

Die Digitalisierung des Bauwesens bringt nicht nur eine neue Art des Planens, Bauens und Betreibens mit sich, sondern sorgt für einen grundlegenden Methodenwechsel, der sich auch in den Denkstrukturen der Prozessbeteiligten wiederspiegeln muss. Damit steht eine fundamentale Veränderung bevor, die einen hohen Forschungs- und Beratungsbedarf auslöst, die auch die Tätigkeiten der Abteilung für Bauangelegenheiten und Liegenschaften der Fraunhofer-Gesellschaft (C3) betrifft.

Ziel des Projekts »BIMiFhG« ist es demnach, das zukunftsweisende Verfahren mit seinen vielfältigen Möglichkeiten für Konzeption, Planung, Bau und Betrieb von Institutsgebäuden der Fraunhofer-Gesellschaft nutzbar zu machen. Als Pilotprojekt wurde der Technikum-Neubau des Fraunhofer-Instituts für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV in Garching ausgewählt. Hier werden verschiedene Vorgehensweisen mit den projektbeteiligten Partnern erprobt.

Die Aufgabe des Fraunhofer IFF ist die Entwicklung eines digitalen Raumbuchs zur Anforderungsaufnahme sowie der Aufbau eines internen BIM-Wikis.

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen unterstützt kleine und mittlere Unternehmen sowie Handwerksbetriebe bei der Digitalisierung und beim Einstieg in Building Information Modeling (BIM). Im Blick ist die gesamte Wertschöpfungskette Bauen mit den Themenfeldern Projektentwicklung, Planen, Bauen und Betrieb. Zu unseren Angeboten und Leistungen zählen Demonstratoren für konkrete Anwendungsfälle, Präsentation und Dokumentation von Best-Practice-Beispielen, Vorträge, Schulungen und verschiedene Veranstaltungsformate wie BIM-Frühstücke für den Erfahrungsaustausch und die Vernetzung.

Der Schwerpunkt des Fraunhofer IFF liegt in der Vernetzung von Planung und Ausführung sowie Ausführung und Betrieb. BIM kann dabei ein Werkzeug sein die Kommunikation zwischen den unterschiedlichen Fachgruppen zu erleichtern.

Kurzvita

Seit 2012

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fraunhofer IFF, Geschäftsfeld Logistik- und Fabriksysteme

2010 bis 2011

Wissenschaftliche Hilfskraft bei der T-Systems Solutions for Research GmbH in Göttingen (Praktikum und Abschlussarbeit zum Thema Raumklimasimulation in Rechenzentren)

2007 bis 2009

Tutorin an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Fakultät für Mathematik