Geschäftsfeld Konvergente Infrastrukturen: Energie- und ressourceneffiziente Systeme

Energieeffizient, ressourcenschonend und systemintegriert

 

Mit langjähriger Erfahrung und unserem verfahrenstechnischen Know-How entwickeln wir Konzepte für bedarfsgerechte Power-to-X-Systeme, grenzwertorientierte Methoden zur Effizienzbewertung von Prozessen sowie Verfahren zur Ressourceneffizienz und –rückgewinnung. Unsere wissenschaftliche Expertise bringen wir in Einzelanwendungen von der Idee bis in den Betrieb ein. In Industrieprojekten wenden wir die von uns entwickelten Methoden durch alle Disziplinen an und erfüllen dabei die Anforderungen der Praxis.

Klassische Prozesse und Energiesysteme vernachlässigen die vollständige systemische Integration in dezentralen Anwendungen. So werden Nutzungsgrade bei der bedarfsgerechten Planung, der Versorgung und dem Betrieb oft nicht vollständig ausgeschöpft. Grenzwertorientierte Methoden auf Basis des „physikalischen Optimum“ ermöglichen Auswahl, Bewertung und Optimierung der energetischen Prozesse. Der effiziente Einsatz von Energie und Ressourcen steht hierbei im Vordergrund. Planung, Vorhersage, Wartung und Betrieb auf Basis von innovativen Kennzahlensystemen sind heute bereits in vielen Industrieunternehmen umsetzbar.

© malp - stock.adobe.com

Ihre Vorteile

Dezentrale/regionale Verwertung und Nutzungsgraderhöhung von Energie durch Sektorenkopplung (Minderung von CO2-Emissionen bis zu 100%)

Betriebswirtschaftliches/energetisches Optimum im Prozess

Nachhaltige Effizienzsteigerung

Steuerung, Benchmark und KPI’s auf wissenschaftlicher Basis

Unsere Leistungen

 

Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg in eine energie- und ressourceneffiziente Zukunft durch

 

Planung und Betrieb bedarfsgerechter Power-to-X-Konzepte/Energiesysteme

Grenzwertorientierte Effizienz-Bewertung zur Auswahl und Optimierung von Prozessen

Prozessentwicklung, -simulation von Energiewandlungsanlagen und Produktionsprozessen inkl. Ressourcenrückgewinnung

 

Aktuell im Fokus

MMH2P

Entwicklung eines mobilen, modularen, flexiblen H2-Speichers

greoKEMS

Grenzwertorientierte Kennzahlen für Energiemanagementsysteme

Fahrprofil Schienenverkehr

Wissenschaftliche Begleitung des Pilotprojekts "Optimales Fahrprofil Schienenverkehr"

REMATEC GmbH

Technische Studie zur Versuchsdurchführung und Ergebnisbewertung der Verbrennung von Recyclingreststoffen in stationären Wirbelschichtversuchsanlagen

HyperFerMent

Mikrobiologische Verfahrensentwicklung zur fermentativen Wasserstofferzeugung und -bereitstellung

Wir suchen Partner für die Forschungsthemen

  • Power-to-X in Land- und Forstwirtschaft sowie maritime Anwendungen und Häfen
  • Power-to-X in Industrie- und Gewerbe inkl. mobiler Einsatzzwecke
  • Physikalisches Optimum als Methode zur Prozessauswahl und –bewertung in Wärme- und Kälteenergie intensiven Prozessen und Anlagen und energieintensiven Mobilitätsanwendungen
  • Ressourceneffizienz und –Rückgewinnung durch Verwertung industrieller und gewerblicher Reststoffe und Verwertung phosphorhaltiger Reststoffe wie Klärschlamm

Lösungen aus abgeschlossenen Projekten

FlexChem

Prozess Industrie 4.0: Vertikale Integration zur Flexibilisierung der chemischen Produktion

Power-to-Gas

Ein ganzheitlicher Energie- und Reststoffstromansatz für Biogasanlagen

Energieregion Staßfurt 2020

Machbarkeitsstudie für ein windstrombasiertes Innovationsprojekt zur Sektorenkopplung am Standort Staßfurt