Ressourceneffiziente Logistik- und Fabriksysteme

Performanceorientiert von der Planung bis zum Betrieb

Leistungen des Geschäftsfelds Logistik- und Fabriksysteme

Seminare und Trainings

Planspiel-Seminare

Die Erfolge Ihrer Effizienzmaßnahmen versickern nach kurzer Zeit oder greifen zu kurz?

Auf Basis einer Unternehmenssimulation in Form eines Planspiels können Seminarteilnehmer die Potenziale einer effizienten Unternehmensgestaltung erfahren. Ein handlungsorientiertes Training bietet den Teilnehmern einen unkomplizierten und spielerischen Einstieg in komplexe und facettenreiche Themengebiete in Unternehmen.

Planspiel ER-WIN®: Energieeffizientes Handeln spielerisch erlernen

Mit dem Planspiel ER-WIN® werden Entscheidungsträger und Mitarbeiter abteilungsübergreifend für das Thema Energieeffizienz sensibilisiert und zur Durchführung von Verbesserungsprozessen im eigenen Unternehmen begeistert. Eigene Ideen und Herangehensweisen zur Senkung des Energieeinsatzes werden angeregt.

Der Nutzen des Planspiels liegt auf der Hand: Denn der kurzerklärte, aber dennoch trockene Theorie- und Methodenstoff will angewendet werden - im interaktiven Spiel kein Problem. Kurzweilig gilt es, sich in Verbesserung zu üben, Ideen auszuprobieren und spielerisch zu lernen, ohne dabei gleich einen realen Produktionsausfall zu riskieren!

© Foto Fraunhofer IFF

Das BeiSpiel-Unternehmen: In der zentralen Rolle der Energiemanager!

Themen- und Experten-Workshops

Womit beschäftigen sich Wirtschaft und Wissenschaft? Sie wollen teilhaben, lernen und diskutieren?

Unser interdisziplinäres Kompetenzprofil ermöglicht uns einen guten Überblick über Fortschritt und Gestalt der aktuellen Trends und Treiber von Forschung und Industrie im Spannungsfeld vielerlei Akteure. Ihrer Einladung zu Workshops und Konferenzen folgen wir gern, denn am gegenseitigen Erfahrungs- und Wissensaustausch sind wir stets interessiert. Ob Impulsvortrag, Technologie-Schau oder Themen-Workshop, zu folgenden Aspekten stehen wir als Referenten parat:

  • Industrie 4.0 - Chancen und Risiken für Unternehmen und Belegschaft
  • Produktions- und Logistikdaten nutzbringend verwerten und Wettbewerbsvorteile generieren 
  • Vorausschauende Instandhaltung - Erfahrungswissen sichern und nutzen
  • Dienstleistungsmanagement und Produktivität
  • Simulation - die Unsicherheiten der Zukunft eingrenzen
  • Energie- und Ressourceneffizienz - Die Energiewende meistern
  • Wertschöpfungsketten der Bioökonomie in Forst- und Landwirtschaft
  • FSCE - Vergleich forstlicher Zertifizierungssysteme
  • Wandel der Mobilität - Demographischer Wandel und Elektromobilität als Treiber

...und freuen uns auf den Austausch und die Diskussion.

Zielfokussierungs-Workshops

Sie wünschen sich externe Impulse oder brauchen einen strukturierten und moderierten Prozess in der Strategiefindung?

Die Entwicklungen rund um das Thema Industrie 4.0 stellen viele Unternehmen vor einen Scheideweg. Vorschnelles Handeln und unüberlegtes Handeln sind genauso riskant, wie Verharren in Schockstarre oder Verharmlosen der Entwicklungen. Mit der einhergehenden vierten industriellen Revolution auf Basis digitalisierter Wertschöpfungsprozesse werden sich die Plattengrenzen der Märkte verschieben und die Spielregeln neugeschrieben. Seien Sie nicht untätig, sondern starten einen moderierten Management-Prozess. Profitieren Sie von:

  • SWOT-Analysen, Markt-/Umfeld- sowie Stakeholder-Analyse
  • Ideengenerierung und Themenstrukturierung mittels Kreativitätstechniken (z.B. Morphologien, World Café, Methode 635, Brainstorming/-writing etc.)
  • Methoden des Geschäftsprozessmanagement zum Prozessmapping (UML, BPMN etc.)
  • KVP- und Qualitätsmanagement-Methoden (z.B. PDCA, FMEA etc.)
  • Maßnahmendefinition und -priorisierung sowie Szenarien- und Variantenvergleiche (u.a. mit Nutzwert- und Wirtschaftlichkeitsanalysen)

...und agieren selbstbewusst in Ihrem Handlungsfeld.

Technologietransfer und Internationalisierung

Sie wollen neue Märkte erschließen oder Ihre Forschungsaktivitäten ausbauen?

Ernsthaft gemeinte Forschung, die sich den wirklich relevanten Fragestellungen unserer Zeit widmet, ist national kaum zu bewältigen. Wirtschaftliche Effekte sind für technologiefokussierte Industrieunternehmen bei Beschränkung auf den eigenen Binnenmarkt kaum zu rechnen und selten vorteilhaft. Doch die strategische Internationalisierung ist alles andere als einfach, denn allzu häufig fehlen die entscheidenden Kontakte und Schlüsselinformationen. Das jahrelange Agieren im Radius der EU und in Fernost gewährt uns diesen Zugang, den wir gern mit Ihnen teilen:

  • Unterstützung bei der Organisation internationaler F&E-Aktivitäten
  • Herstellung von Kontakten, speziell in die Ukraine, die Russische Föderation, nach Ungarn, Polen, Kasachstan, China und ins Baltikum
  • Erfahrungsaustausch in internationalen Partnernetzwerken
  • Nutzung umfangreicher Erfahrung bezüglich internationaler Forschungsförderung

...und damit die Kosten Ihrer Such- und Netzwerkaktivitäten im Griff behalten.