Mediathek

Informationsmaterial des Geschäftsfelds Mess- und Prüftechnik

Optisches Messen und Prüfen

Moderne Fertigungen setzen somit in zunehmendem Maß auf einen hohen Grad der Automatisierung und eine objektive Prüfung der Produkt- und Prozessqualität. Am Fraunhofer IFF in Magdeburg werden modernste Technologien für das optische Messen und Prüfen entwickelt. Diese Technologien sind Grundlage für die Realisierung von aufgabenangepassten Mess- und Prüfsystemen und deren Integration in industrielle Fertigungsprozesse.

OptoInspect3D Inline - Softwarebibliothek für die 3D-Messdatenverarbeitung

Optisch berührungslos arbeitende Verfahren zur 3D-Digitalisierung haben herkömmliche Methoden in vielen Anwendungen abgelöst. Ganz gleich ob punktförmig, linienförmig oder flächenhaft arbeitender Triangulationssensor – viele Millionen 3D-Messdaten werden in wenigen Sekunden erzeugt. Fertigungsintegrierte Systeme erfordern eine schnelle, automatisierte und integrierbare Datenauswertung. Für diesen Zweck wurde das 3D-Messdatenverarbeitungspaket Optoinspect 3D entwickelt. (04/2015)

OptoInspect3D Calib - Softwarebibliothek zum Kalibrieren und Einmessen optischer Sensoren und Systeme

Sollen geometrische Maß- und Formtoleranzen eines Produkts optisch geprüft werden, erfordert das ein absolut messendes System. Dazu bedarf es neben kalibrierten Einzelsensoren einer exakten Kenntnis der räumlichen Lage der beteiligten Einzelsensoren mit Bezug zum Messobjekt. Damit können die Messdaten der Einzelsensoren in ein gemeinsames Koordinatensystem transformiert und darin geometrische Merkmale bestimmt werden. Die Softwarebibliothek OptoInspect3D Calib bietet eine Methode und Softwarefunktionen, um die Lage von Sensoren und Bewegungsachsen für anwendungsspezifisch konfigurierter Systeme automatisiert zu bestimmen.

OptoInspect 3D – Messtechnologie zur geometrischen Qualitätsprüfung

Die optische 3D-Messtechnik ersetzt zunehmend die klassische taktile Messtechnik. OptoInspect 3D ist eine modulare Technologie für die Realisierung anwendungsspezifischer automatisierter 3D-Messsysteme für die Qualitätsprüfung in der industriellen Fertigung. Der Fokus ist darauf gerichtet, die Mess- und Prüftechnik direkt in den Fertigungsprozess bzw. in die Maschine zu integrieren, um qualitativ hochwertige Produkte und effiziente Fertigungsprozesse zu ermöglichen. (04/2016)

Flexible modellbasierte Montageprüfung

Eine hohe Individualität von Produkten, kleine Losgrößen und kurze Produktlebenszyklen sind Herausforderungen, denen moderne Montageprozesse in der industriellen Fertigung gerecht werden müssen. Am Fraunhofer IFF in Magdeburg wurde auf Basis eines modellbasierten Ansatzes eine Technologie zur optischen Montagekontrolle und Vollständigkeitsprüfung entwickelt, welche sich durch eine hohe Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und Robustheit auszeichnet. (04/2015)

Werkerassistenz und Qualitätsprüfung für manuelle Montageprozesse

Eine Vielzahl industrieller Montageprozesse ist aufgrund einer hohen Individualität der Produkte sehr variantenreich. Werden die Montagearbeiten manuell ausgeführt, ist die Qualität des Endprodukts subjektiv beeinflusst. Dabei auftretende Fehler führen in der Produktion zu erhöhten Kosten. Der Einsatz von gezielter Assistenz bietet hier die Möglichkeit, das Handeln des Menschen zu unterstützen und Fehler zu vermeiden. (04/2015)

Geradheitsprüfung profilierter Materialien

Bei der Fertigung vieler Produkte werden profilierte Materialien, wie U-, I-, Vierkant- oder Rundprofilstäbe als Ausgangsmaterial eingesetzt. Eine Möglichkeit zur Prüfung der geometrischen Produktqualität direkt im Fertigungsprozess bietet die »OptoInspect 3D«-Technologie. Darauf basierende, aufgabenspezifisch angepasste, optisch berührungslos arbeitende Messsysteme prüfen die Geradheit profilierter Stabmaterialien direkt in der Fertigungslinie. (03/2011)

Automatisierte Radsatzgeometrievermessung

Die Räder von Schienenfahrzeugen sind enormen Belastungen ausgesetzt. Die Geometrie des Radprofils, die Rund- und Planlaufabweichungen sowie die Position der Radscheiben auf der Welle sind Güteparameter, die entscheidend für die Betriebssicherheit und einen hohen Fahrkomfort eines Schienenfahrzeugs sind. Am Fraunhofer IFF wurde ein Messsystem entwickelt, das in der Lage ist, alle relevanten geometrischen Parameter zu erfassen. (08/2010)

Technologie für die integrierte 3D-Innenkonturmessung

Die Prüfung geometrischer Merkmale im Inneren von Bauteilen mit einer begrenzten Zugänglichkeit von außen stellt häufig eine Herausforderung dar. Beispiele sind Nuten und Kanäle in Bohrungen, Innengewinde oder die Innenkonturen extrudierter Profile. Gängige Praxis bei der Qualitätsprüfung derartiger Innenkonturen ist der Einsatz von taktilen Messmitteln, Messmikroskopen oder Profilprojektoren. Für den fertigungsintegrierten Einsatz ergeben sich Nachteile durch eine schwierige Automatisierbarkeit derartiger Systeme. Einen Lösungsansatz dafür bieten angepasste optische, berührunglos arbeitende 3D-Innenkontur-Messsysteme. (03/2010)

Online-Dicken- und Profilmessung für Flachprodukte

Bei der Herstellung verschiedenster Flachprodukte in Form von Platten (z. B. Mineralstoff- oder Spanplatten) oder Bahnen (z. B. gewalzte Bleche, Bänder oder Brammen) besteht häufig der Bedarf einer kontinuierlichen Erfassung des Dicken- oder Querschnittprofils direkt im Fertigungsprozes, um die Produktqualität zu prüfen oder den Prozess zu regeln. (03/2010)

Objektive Prüfung von Beschriftungsqualitäten

Qualität und Wertigkeit einer Beschriftung sind durch eine Reihe subjektiver Eindrücke geprägt. Varianzen im Produktionsprozess beeinflussen nicht nur die Lesbarkeit, sondern auch den Gesamteindruck des Produktes oft erheblich. Am Fraunhofer IFF in Magdeburg wurde ein neues bildbasiertes Verfahren entwickelt, welches es erstmals möglich macht, die wichtigen Merkmale der Beschriftungsqualität automatisch und objektiv zu prüfen. (03/2010)

Geometrische Qualitätsprüfung von Abgaskonvertern

Konverter als Teil des Abgassystems gehören heute zur Serienausstattung moderner Pkw mit Benzinmotor. Die Qualität des Fügeprozesses bestimmt maßgeblich die Passfähigkeit bei der späteren Montage des Gesamtabgassystems. Eine fertigungsnahe Prüfung ist deshalb Voraussetzung für beste Produktqualität und Passfähigkeit. Am Fraunhofer IFF wurde für die Qualitätsprüfung ein optisch berührungslos arbeitendes Messsystem entwickelt und realisiert. (03/2010)

Automatische Zeiterfassung für manuelle Montageprozesse

Bei manuell ausgeführten Tätigkeiten ist die Erfassung von Arbeitszeiten ein zentrales Element für die Planung, Steuerung und Entlohnung. Am Fraunhofer IFF wurde ein inertialsensorbasiertes Messsystem entwickelt, um Zeitaufnahmen objektiv, automatisiert und mit geringerem personellen Aufwand durchzuführen. (03/2010)

Veröffentlichungen des Geschäftsfeldes Mess- und Prüftechnik

Assistenzsystem zur Hautkrebsvorsorge

Das Assistenzsystem zur Hautkrebsvorsorge – eine Entwicklung unter Beteiligung des Fraunhofer IFF – erhält den Hugo-Junkers-Preis Sachsen-Anhalt 2014.

Integrierte Lern- und Assistenzsysteme für die Produktion

Lernen und Assistenz gehen am Arbeitsplatz Hand in Hand.

Zentrum für Kognitive Autonome Arbeitssysteme für den Anlagen- und Sondermaschinenbau