Effiziente Energiekonzepte für die Zukunft

Leistungen im Geschäftsfeld Konvergente Infrastrukturen

Prozessentwicklung und Anlagensysteme

Wir finden für Sie im Themenfeld Prozessentwicklung und Anlagensysteme Lösungen für die thermische Nutzung von regenerativen Festbrennstoffen, wie z.B. Biomasse, landwirtschaftliche Reststoffe oder industrielle Abfallstoffe, in effizienten Wandlungsanlagen. Dabei greifen wir auf unsere Fachexpertise in den Bereichen Verfahrenstechnik, Apparate- und Anlagenbau, MSR-Technik und computergestützter Simulation zurück. Darüber hinaus optimieren wir industrielle Produktionsprozesse mit Prozesswärmebedarf. Dies schließt auch die Entwicklung innovativer Verfahren zur Rauch- und Brenngasreinigung sowie für prozessspezifische Wärmenutzung und die Stromerzeugung mit Kraft-Wärme-Kopplungsprozessen ein. Dabei orientieren wir uns auf kleine bis mittlere Anlagengrößen im Leistungsbereich von 1 MW bis ca. 10 MW Feuerungswärmeleistung für vorzugsweise dezentrale Anwendungen.

Für die Planung und Realisierung komplexer Anlagensysteme, meist auch mit Kraft-Wärme-Kopplungsprozessen, steht uns ein breites Technologieportfolio zur Verfügung.

Für den Bereich der thermochemischen Energiewandlung in Form von Verbrennung, Vergasung oder Pyrolyse greifen wir dabei auf unsere langjährigen Erfahrungen mit den Technologien Rost- und Wirbelschichtfeuerung zurück.

Planung und Entwicklung von Spezialfeuerungsanlagen, Gaserzeugern und Reformern

Wir orientieren uns auf kleine bis mittlere Anlagengrößen im Bereich von 1 MW bis 10 MW Feuerungswärmeleistung für eine vorzugsweise dezentrale Anwendung.

Unsere Leistungen

  • Untersuchung der technischen und wirtschaftlichen Machbarkeit für konkrete Praxisvorhaben
  • Technologieentwicklung, Planung und Projektierung von Energiewandlungsprozessen
  • wissenschaftliche Begleitung und Projektsteuerung von Vorhaben im Realisierungsstadium
  • Inbetriebnahmebegleitung und Leistungsnachweise

Neben der Schnittstellenkoordination im Rahmen der Anlagenrealisierung mit unterschiedlichen Zulieferkomponenten rüsten wir Ihre Anlage mit einer übergeordneten Steuerung aus, um einen konformen Betrieb aller Komponenten zu gewährleisten.

Planung für thermische Energiesysteme

© Fraunhofer IFF, Matthias Gohla

Für Ihre Produktionsanlagen erfolgt nach eingehender Grundlagenanalyse und einer Ist-Zustandsbewertung die jeweils branchenspezifische Optimierung von den thermischen Anlagen unter den Gesichtspunkten der Energieeffizienz und der Emissionsminderung. Neben den notwendigen experimentellen Untersuchungen zur Ermittlung der Machbarkeit und des Potenzials eines neuen Verfahrensprinzips oder einer Anlage können modellgestützte Analysen unter Nutzung von Simulationssoftware zur Visualisierung durchgeführt werden. Dies betrifft sowohl die Erstellung strömungstechnischer Modelle und Simulationsrechnungen auf der Basis von CFD-Software als auch die Realisierung von eigenentwickelten Berechnungsprogrammen für die Simulation von thermochemischen Wandlungsprozessen oder der Wärmeübertragung.

Prozesswärmebereitstellung/Reststoffnutzung

Wir analysieren in Ihren Produktionsprozessen den Prozesswärmebedarf und Abwärmeanfall. Zusätzlich beachten wir den Anfall an thermisch verwertbaren Rest- und Abfallstoffen. Wir entwickeln für Sie Konzepte zur Abwärme- und Reststoffnutzung, um den Prozesswärmebedarf zudecken oder um die Wirtschaftlichkeit durch die Integration einer Stromerzeugung zu steigern.

Auftragsforschung für die Reststoffnutzung

Wir führen Machbarkeitsstudien für die thermische Verwertung von unterschiedlichen Biomassen, land- und forstwirtschaftlichen Abfällen und industriellen Reststoffen durch. Wir erfassen und bilanzieren Ihre Energiebedarfe an Wärme, Strom und sonstigen Energieformen. Wir bewerten die Nutzbarkeit Ihrer Produktionsreststoffe zur thermischen Verwertung. Ziel ist eine ressourceneffiziente Produktion mit möglichst geschlossenen Stoff- und Energiekreisläufen. Dazu entwickeln wir für Sie angepasste technologische Lösungen oder bewerten verfügbare Technologien.

Brennstoffuntersuchungen

Die Untersuchung des Abbrand- und Emissionsverhaltens von herkömmlichen Brennstoffen, unterschiedlichsten Biomassen sowie Rest und Abfallstoffen aus Produktion, Land- und Forstwirtschaft bildet die Grundlage für die Entwicklung und Realisierung von angepassten Prozesslösungen. Beispiele für die Untersuchung der thermischen Nutzung derartiger Einsatzgüter sind z.B. halmgutförmige Biomassen wie Stroh, Spuckstoffe aus der Papierindustrie Treber und Schlempe aus der Nahrungsgüterproduktion oder Klärschlamm aus kommunalen und industriellen Anlagen.