Erfolgreiche Umsetzung der zweiten Summer School in Riga, Lettland

Pressemitteilung / 24.7.2018

Mit großem Erfolg wurde in den Räumlichkeiten von TTI in Riga, Lettland, die 2. Sommerschule mit dem Titel "Sustainable Transport Interchanges Programm (STIP) - Teil II: Öffentliche Verkehrssysteme: von der Forschung zur Entscheidungsfindung" vom 1. bis 7. Juli 2018 realisiert Die Summer School wurde vom Institut für Transport und Telekommunikation (TTI), vom Labor für Verkehr, Transport und Logistik der Universität von Thessalien (TTLog) und vom Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung (IFF) organisiert. Insgesamt nahmen 25 junge Forscher aus Lettland, Griechenland und Deutschland an der Summer School teil.

Die Schule wurde von der Vertreterin des lettischen Verkehrsministeriums, Frau Inta Rozenšteina (stellvertretende Direktorin, Abteilung für Finanzen und Entwicklungsplanung), der Vorstandsvorsitzenden JSC »Riga International Coach Terminal«, Dr. Vaira Gromule, und TTI-Vizerektorin für Wissenschaft und Entwicklung und ALLIANCE-Projektkoordinatorin Prof. Irina Jackiva (Yatskiv) eröffnet.

Drei eingeladen Dozenten gaben ihre Präsentationen auf dem Gebiet der Planung und Analyse von städtischen Verkehrssystemen:

  • Herr Javier Aldecoa Martínez-Conde, Gewinner des ITF / UITP-Preises für herausragende Innovationen im öffentlichen Verkehr (Consorcio Regional de Transportes de Madrid, Spanien), Vortragstitel: »Integration von nachhaltigen Verkehrsträgern in städtischen Verkehrsknotenpunkten«
  • Prof. Maria Eugenia Lopez Lambas (TRANSyT, Universidad Politécnica de Madrid, Spanien), Vortragstitel: »Urban Interchange Design: Fehlt uns etwas?«
  • PhD Tamara Djukic (Senior Senior Research Engineer in Aimsun, Barcelona, Spanien), Vortragstitel: »Daten als Dienstleistung für bessere Mobilitätsplanung, -überwachung und -organisation«.

Darüber hinaus hatten die jungen Forscher, die an der Sommerschule teilnahmen, die Gelegenheit, den Hauptbahnhof von Riga, den internationalen Busterminal Riga, den internationalen Flughafen Riga und das Passagierterminal von Riga zu besuchen.

 

Falls Sie weitere Informationen zu diesem Projekt und den Seminaren wünschen, wenden Sie sich bitte an:

Projektkoordination

Irina Yatskiv (Jackiva)
Transport and Telecommunication Institute
Riga, Lettland
Telefon +37167100544
Jackiva.I(at)tsi.lv

Verantwortliche für Veröffentlichungen

Eftihia Nathanail, Giannis Adamos
Traffic, Transportation and Logistics Laboratory
University of Thessaly
Volos, Griechenland
Telefon +302421074164, +302421074158
enath(at)uth.gr, giadamos(at)civ.uth.gr