20. IFF-Wissenschaftstage des Fraunhofer IFF in Magdeburg

Zweitägige Forschungskonferenz zur digitalen Zukunft der Produktion

Pressemitteilung / 14.6.2017

Digitalisierung und Automatisierung bergen enorme Chancen für die Wirtschaft. Zugleich ist der Weg hin zu einer digitalisierten, intelligenten Produktion nicht klar vorgezeichnet und voller Herausforderungen. Welche Strategien müssen produzierende Unternehmen im Detail verfolgen, um den Wandel zu bewältigen? Und wie können etwa intelligente Roboter den Menschen künftig als interaktive Assistenten unterstützen? Darüber diskutieren vom 21. bis 22. Juni 2017 Experten aus Wirtschaft und Forschung auf den diesjährigen IFF-Wissenschaftstagen in Magdeburg.

© Foto Fraunhofer IFF

Die »intelligente, digitale Produktion« und die »Zukunft der Robotik in der Industrie« sind die Kernthemen der 20. IFF-Wissenschaftstage des Fraunhofer IFF in Magdeburg.

Zwei parallel stattfindende Fachtagungen »Digital Engineering technischer Systeme« sowie »Assistenzrobotik und Mensch-Roboter-Kollaboration« bilden den Kern der 20. IFF-Wissenschaftstage des Fraunhofer IFF in Magdeburg. Experten aus ganz Deutschland und Europa debattieren auf der Forschungskonferenz darüber, welche Technologien die Produktion der Zukunft bestimmen, wie sich kleine und große Unternehmen diesen Entwicklungen anpassen können und welche Strategien heute bereits erfolgreich umgesetzt werden.

Die digitale Zukunft der Produktion

Ob »Industrie 4.0«, »Internet der Dinge« oder »Industrial Internet« – die Digitalisierung ist die Zukunft der Produktion. Der globale Wettbewerb um die Führungsrolle bei der Entwicklung und Nutzung der neuen Technologien hat längst Fahrt aufgenommen. Doch noch immer ist die Frage des ›Wie‹ eine enorme Herausforderung für viele deutsche Unternehmen. Insbesondere der Mittelstand hat großen Beratungsbedarf. Wie können bestehende Produktionssysteme und Digitalisierung in Einklang gebracht werden? Welche konkreten Technologien eignen sich für das eigene Unternehmen? Wie lassen sich ganzheitliche Lösungen realisieren?

Neben dem ›Wie‹ steht zudem die Frage nach dem ›Warum‹. Sie gründet auf den vorhandenen Unsicherheiten, ob und welche neuen Industrie-4.0-Geschäftsmodelle künftig zur Wertschöpfung der Unternehmen beitragen können. Die Fachtagung »Digital Engineering Technischer Systeme – Der Weg zur Smart Factory« widmet sich diesen beiden Kernfragen. Anhand der Vorstellung aktueller Forschungsergebnisse, neuer Technologien und Erfolgsgeschichten von Unternehmen, die ihre Digitalisierungsstrategien bereits umsetzen, diskutieren Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft Chancen und Herausforderungen der digitalen Zukunft der Produktion.

Wann kommt der Assistenzroboter als Arbeitskollege?

Im Fokus der alle zwei Jahre stattfindenden Fachtagung »Assistenzrobotik und Mensch-Roboter-Kollaboration« steht das aktuell zentrale Thema der Robotik: Der intelligente Roboter als kollaborativer und interaktiver Assistent des Menschen. Führende deutsche Experten aus der Wirtschaft und Wissenschaft diskutieren auf der zweitägigen Veranstaltung gemeinsam über die Zukunft der Robotik. Wohin entwickelt sie sich? Wie realistisch ist die Prognose eines flächendeckenden Einsatzes von Assistenzrobotern? Worauf müssen sich die Produktionsbetriebe einstellen? Und wie kann die Sicherheit bei der Zusammenarbeit von Mensch und Roboter gewährleistet werden?

Die IFF-Wissenschaftstage des Fraunhofer IFF in Magdeburg sind ein anerkanntes Forum für Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft. Seit nunmehr 20 Jahren versammeln sich im Fraunhofer IFF Spezialisten, Anwender und Entscheider, um sich miteinander in wechselnden Fachtagungen, Workshops und Industrieseminaren zu den Themen Digital Engineering und Industrie 4.0, Logistik, Robotik und Maschinen- und Anlagenbau auszutauschen. Exzellente Referenten gewähren dabei interessante Einblicke in aktuelle Projekte und zukunftsorientierte Forschungen.