Wie gelingt die Energiewende?

Presseinformation / 14.10.2019

Die Wanderausstellung WindNODE live! macht Station im Fraunhofer IFF im Magdeburger Wissenschaftshafen.

© Fraunhofer IFF, Dirk Mahler

© Armin Okulla

Die Ausstellung WindNODE live! macht vom 15.10. bis 8.11.2019 Station im Virtual Training and Development Centre VDTC des Fraunhofer IFF im Wissenschaftshafen Magdeburg.

Den Energie- und Strombedarf möglichst vollständig aus erneuerbaren Quellen zu decken ist das Ziel der Energiewende. Damit das gelingt, muss erneuerbarer Strom möglichst dann genutzt werden, wenn er zur Verfügung steht. Andererseits müssen die Zeiten überbrückt werden, wenn er fehlt.

Daran arbeiten deutschlandweit über 70 Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und Industrie in dem Verbundprojekt WindNODE. Unterteilt in verschiedene Pilotregionen suchen sie Lösungen, um die Erzeugung und den Verbrauch erneuerbaren Stroms in Balance zu bringen. Mit den dabei entwickelten Technologien soll das Stromnetz künftig auch dann stabil bleiben, wenn immer mehr erneuerbarer Strom erzeugt wird.

Auch Nordostdeutschland bildet so eine Pilotregion. Sie umfasst die Bundesländer Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. In der Wanderausstellung »WindNODE Live!« wird gezeigt, welche Themen und Technologien in der Region für das intelligente Energiesystem der Zukunft erforscht, entwickelt und angewendet werden.

Multimediale Ausstellung

Vom 15.10. 2019 bis 8.11.2019 macht die Ausstellung Station im Magdeburger Wissenschaftshafen. Sie ist zu sehen im Fraunhofer IFF, das einer der Forschungspartner im WindNODE-Projekt ist.

Die Ausstellung informiert multimedial über WindNODE, die beteiligten Partner und die Herausforderungen einer digitalisierten Energiewende. Kern der Ausstellung ist der WindNODE-Diorama-Tisch. Er zeigt eine Landkarte der WindNODE-Projektregion. Über einen Zoom können Besucher einzelne Arbeitsschwerpunkte aus WindNODE auswählen. Video-Sequenzen informieren darüber, welche Lösungen in Nordostdeutschland für ein stabiles und sicheres Energiesystem entwickelt werden, das mit hohen Anteilen von erneuerbaren Erzeugungskapazitäten funktioniert. Neben dem Diorama-Tisch warten Multimedia-Stelen mit Erklärfilmen, Hintergründen zu »besuchbaren Orten« und ausgewählten Projekten sowie Hörstationen und Infotafeln auf die Besucher.

Die Ausstellung steht interessierten Besuchern täglich von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 16.30 Uhr offen. Ausstellungsort: Virtual Development and Training Centre VDTC des Fraunhofer IFF, Joseph-von-Fraunhofer-Str. 1, in 39106 Magdeburg (Wissenschaftshafen Magdeburg).