Der Elbedome – 360°-Großprojektionssystem im VDTC

Der Elbedome ist ein Mixed-Reality-Labor zur großflächigen Darstellung interaktiver Visualisierungen. Durch die gewaltige Dimension im Vergleich zu klassischen Projektionssystemen eignet sich der Elbedome insbesondere für die Darstellung großer Objekte wie zum Beispiel Maschinen, Anlagen, Fabriken oder ganzen Städten im Maßstab 1:1.

Die Form des Elbedomes ähnelt der eines Zylinders mit einem Durchmesser von 16 Metern und einer Höhe von 6,5 Metern. Damit besitzt er eine 360°-Projektionsfläche von über 300 m².

Sechs hochmoderne Laserprojektoren sorgen für Bilder in höchster Qualität. Die Schärfentiefe und Farbdarstellung der Abbildungen übertrifft herkömmliche Projektoren bei Weitem.

Durch die Rundum-Leinwand hat der Betrachter den Eindruck, sich inmitten der virtuellen Welt zu befinden (Immersion). Für die Interaktion stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, zum Beispiel ein Infrarot-Trackingsystem und verschiedene Direct-Input-Geräte. Damit ist es einem oder mehreren Nutzern möglich, gleichzeitig mit der projizierten virtuellen Welt zu arbeiten.

Virtual Reality im großen Maßstab

© Foto Fraunhofer IFF, Dirk Mahler

Diese Form der virtuellen Demonstration eignet sich hervorragend, um Anlagen- und Fabriklayouts zu konzeptionieren oder auch für die Stadt- und Architekturplanung. Sie ermöglicht einfachere Planungen für alle Arbeitsabläufe in und an groß dimensionierten Objekten. So ist beispielsweise das Training von Piloten und technischem Personal an Jumbojets eine bereits erfolgreich erprobte Anwendungsvariante.

Design Reviews

© Foto Fraunhofer IFF, Dirk Mahler

Für ein Design Review sind korrekte räumliche und visuelle Eindrücke, Integration verschiedener Datenquellen und Interoperabilität mit Planungswerkzeugen von enormer Wichtigkeit – im Elbedome kein Problem.

Virtuelle Fabrikplanung

© Foto Fraunhofer IFF, Dirk Mahler

Die Planung einer Fabrik oder einer Materialflusstechnik ist ein iterativer Prozess, an dem verschiedene Berufsgruppen interdisziplinär zusammenarbeiten und einander verstehen müssen. Virtuelle Realitäten können dabei helfen, heterogene Daten zu kombinieren und unterschiedliche Sichtweisen zu vereinen.

Mixed Reality

© Foto Fraunhofer IFF, Dirk Mahler

Durch seine Abmessungen und seine technische Ausstattung bietet der Elbedome auch ideale Bedingungen für komplexe Mixed-Reality-Anwendungen, wie zum Beispiel Simulationen mit realen Steuerungselementen (Sitzkisten, Bedienpanels) oder Ergonomieuntersuchungen an realen Nachbauten beziehungsweise Prototypen der Arbeitsplätze, Anlagen oder Maschinen.

Weltweit und gleichzeitig

Räumlich verteilte Anwendung von Virtual-Reality-Techniken, zum Beispiel in Form von Design-Reviews oder Training, wird in einer globalisierten Welt immer wichtiger. Die Infrastruktur des Virtual Development and Training Centre VDTC ermöglicht seinen Nutzern das verteilte Arbeiten – weltweit.

Ausstattung

Der Elbedome ist einsetzbar für die Durchführung von Präsentationen und als Diskussionsplattform für Trainings- und Weiterbildungsveranstaltungen, zum Beispiel bei der Produkt- und Prozessentwicklung oder zur Entscheidungsfindung.

Wir bieten Ihnen Hilfestellung bei der Vorbereitung und Durchführung von Präsentationen. Zur Visualisierung Ihrer Daten im Elbedome bereiten wir diese gern für Sie auf.