Industriearbeitskreis  /  16.11.2017

Industriearbeitskreis Kooperation im Anlagenbau

Industrie-4.0-Lösungsansätze für Planung, Montage und Betrieb im Anlagenbau

Das Thema »Smart Products and Services« wird in der Prozessindustrie und anderen Branchen derzeit  intensiv diskutiert. Gibt es bereits Erfahrungen, wie Big-Data-Analysen nutzbringend eingesetzt werden, um Produkte, Prozesse und Abläufe zu optimieren oder neuartige Produkt- und Dienstleistungsangebote zu entwickeln? Der Einsatz von Industrie-4.0-Technologien zur Optimierung von »Smart Supply Chain« ist ein weiterer Aspekt. Welche Lösungsansätze des »Smart Manufacturing«, von der integrierten digitalen Planung zum intelligente Betrieb gibt es bereits?

Neue Lösungsansätze und Potenziale sowie die Gestaltung neuer Geschäftsmodelle werden auf dem 28. Industriearbeitskreis zu den Schwerpunkten mit den Referenten und Teilnehmern zur Diskussion gestellt.

Teilnehmer und Experten sind dazu eingeladen, Chancen und Probleme kontrovers zu diskutieren und gemeinsam nach Umsetzungsmöglichkeiten und Potenzialen der Industrie-4.0-Technologien zu suchen. Ziel ist es, der Idee der Verwendung der BIMMethodik im Maschinen- und Anlagenbau durch fachlichen Input und praxisnahe Diskussionen etwas näher zu kommen.