Seminar  /  20. April 2021, 11.00–11.30 Uhr

Körber Supply Chain Master Class Series: Increasing Productivity of Person-to-goods Operations

Die Branche der »Fast Moving Consumer Goods (FMCG)«, also der schnell umschlagenden Waren und Konsumgüter des täglichen Bedarfs, sieht sich mit einer steigenden Anzahl von Stock Keeping Units konfrontiert, während Einzelhandelskund:innen kleinere Liefermengen verlangen. Da die Hersteller die Art und Weise, wie sie ihre Produkte produzieren und vertreiben, ändern, erweist sich der Palettenbau mit gemischter Beladung als einer der effizientesten Ansätze, den Unternehmen verfolgen können. Allerdings erhöht sich dadurch die Komplexität und der Arbeitsaufwand für die Erfüllung von Kundenaufträgen.

Die Körber Masterclass untersucht in vier Sessions, wie die Optimierung von Kommissionierprozessen mit Automatisierungstechnologie FMCG-Unternehmen helfen kann, die Effizienz zu steigern und Kosten zu senken, während sie gleichzeitig die menschliche Arbeitskraft ergänzen.

Thema der Session am 20.4.
Increasing Productivity of Person-to-goods Operations

In einem automatisierungsgestützten Person-zu-Ware-Betrieb können autonome mobile Roboter Transporttätigkeiten innerhalb des Lagers übernehmen. Technologien zu Spracheingabe bzw. Steuerung mittels Sprache halten zusätzlich Hände und Augen der Mitarbeitenden frei und verbessern die Kommissioniereffizienz. Die Session widmet sich Sprach- und Robotertechnologien, die die Arbeitsabläufe bei der Kommissionierung von Waren von Mensch zu Mensch ergänzen und die Arbeitszufriedenheit verbessern können.

Moderiert von Prof. Julia Arlinghaus