Produktion neu denken

Fit für die digitale Revolution

Losgröße 1 in der Serienfertigung

Industrie 4.0 treibt uns an

Logistik- und Fabriksysteme

Unsere Leistungen für Wirtschaft und Gesellschaft

Das Geschäftsfeld Logistik- und Fabriksysteme am Fraunhofer IFF entwickelt und realisiert seit 25 Jahren im Auftrag der Industrie sowie im Rahmen öffentlich geförderter Projekte neue Konzepte und Technologien für moderne Produktions- und Logistiksysteme. Ein engagiertes Team steht dabei für neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und umfangreiche Projekterfahrung.

Als angewandeter Forschungpartner fühlen wir uns verpflichtet, unter ökologischen, ökonomischen und sozialen Prämissen zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Durch ein ausgewogenes Zusammenspiel zwischen exzellenter Forschung und anwendungsorientierter Entwicklung schaffen wir Mehrwerte für unsere Kunden.

Zu unseren Kunden zählen sowohl Großunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen, Dienstleister als auch Institutionen von Bund, Ländern und Kommunen.

 

Seminare & Trainings

Workshops bilden den Einstieg in gute Projekte und dienen dem Erfahrungs- und Wissensaustausch von Wirtschaft und Wissenschaft. Die aktuellen Themenstellungen könnten interessanter kaum sein!  

 

Fabrikplanung & -betrieb

Struktur- und Prozessplanung ist für uns Projektgeschäft und Leidenschaft zugleich. Wir planen Fabrik- und Logistiksysteme und begleiten Sie auf dem Weg zu Industrie 4.0!

 

Logistik für Verkehr & Mobilität

Identifikations-, Ortungs- und Kommunikationstechnologien bilden die Basis für interagierende cyberphysische Systeme und digitale Prozesse!

Leuchtturmprojekte und Referenzbranchen

 

Industrie 4.0 - CheckUp

„Der Paradigmenwechsel der Industrie...

  • ...lässt sich aktuell nicht bezahlen.“
  • ...ist bei den Kapazitäten nicht drin.“

Sind Sie sich da so sicher?

 

 

Digitale Baustelle

Building Information Modeling (BIM) wird die Akteure der verschiedenen Bauphasen und Gewerke einander näherbringen und so Fehlplanungen und -abstimmungen erheblich reduzieren... vom Fabrikmodell bis hin zur Baustellenlogistik.  

 

»Statelogger« für Predictive Maintenance

Das Internet der Dienste zur vorausschauenden Instandhaltung. Erfahrungsbasiert und zustandsbezogen.

 

Prüf-App »ELISA«

Das Internet der Dinge für die Begleitung wiederkehrender Prüfungen:

 

  • Papierlose und revisionssichere App statt
  • unübersichtlicher Aktenmeter
 

Ressource Holz

Nachwachsend, nachhaltig und vielseitig nutzbar - doch aufgrund der klimatischen, biologischen und gesellschaftlichen Veränderungen sowie technischen Entwicklungen sind noch viele spannende logistische Fragen unbeantwortet.

 

Digitale Infrastrukturen

Interagierende cyberphysische Systeme definieren den intelligenten Logistikraum. Der Anspruch der »8 Richtigen der Logistik« ist damit aktueller denn je, jedoch ohne digitale Infrastrukturen nicht realisierbar.

 

Innovative Arbeitswelt

Assistenz, die ihren Namen verdient:

  • fördert das Zusammenwirken von Mensch, Technik und Organisation ohne
  • den Mitarbeiter zwingend mit mehr Technik und Information zu belasten.
 

Wäscherei-Logistik

Anhand produkt-inhärenter Merkmale weiße Wäsche auseinanderhalten?! Gar keine allzu leichte Aufgabe und damit Herausforderung genug.

 

Planspiel ER-WIN®

Maßnahmen zur Steigerung der Energie- und Energiekosteneffizienz näherbringen:

 

  • Haptisch und visuell versinnbildlicht statt
  • trocken frontal durch klassische Berater

 

 

Labore & Ausstattung

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer IFF verfügen am Magdeburger Standort über beste Rahmenbedingungen, um leistungsorientiert sowohl die Projekte mit den Industriekunden voranzutreiben als auch forschungsbezogen die systemtheoretischen Fragestellungen der Arbeitswelt von morgen technisch auszugestalten und zu erproben.

Gelebte Mensch-Technik-Kooperation im Wissenschaftsbetrieb

Der fortschreitenden Digitalisierung gerecht werdend, ist auch der Wissenschaftsbetrieb heutzutage geprägt vom Arbeiten mit digitalen Modellen in leistungsstarken Software-Umgebungen

Dabei ist das Spektrum möglicher Analysen so vielfältig, wie die Anforderungen ressourceneffizienter Logistik- und Fabriksysteme selbst. Kein Wunder also, dass am Institut im Geschäftsbereich Logistik- und Fabriksysteme ein breites Portfolio an Laboren, Technologien und Messausstattung für Analyse- und Testzwecke zum Einsatz kommt:

  • Galileo-Testfeld Sachsen-Anhalt
  • Telematik-Labor
  • Fabrikplanungsausstattung, u.a. Planungstisch, CAX-Software
  • Simulations- und Statistiksoftware
  • Energiemesstechnik und -elektronik

Flexibel mit stationärem und mobilem Equipment

Anforderungsgerechte, kundenindividuelle Lösungen verlangen unseren Forscherinnen und Forschern so einiges ab. Doch gepaart mit unserem eigenen Qualitätsanspruch forciert unsere moderne Laborinfrastruktur zwei schlagkräftige Vorteile:

  1. Stationär dient das Equipment im Technikumsumfeld der Auswahl und Konfiguration von Technologiekomponenten zu Komplettsystemen und Funktionstests der Systemlösungen – auch in schwierigen Umgebungen.
  2. Mobil beim Kunden wiederum lässt sich unsere Technik zur Systemevaluation der Praxistauglichkeit in die realen betrieblichen Bedingungen einbeziehen. Strukturell modular, zeitlich flexibel aber dennoch präzise!  

Eine harte Probe für die Forschungslösungen; aber Anspruch und überzeugendstes Argument, um den Transfer vom sauberen Laborboden in den anforderungsreichen Produktionsalltag sicherzustellen.

© Foto Fraunhofer IFF

Mit Hilfe mobiler Messtechnik können die energierelevanten Kriterien im Produktionsprozess erfasst werden. Wir bedienen uns dabei vordergründig elektrischer Leistungsmessgeräte, Drucksensoren und Wärmekameras, können aber bei Belieben auch auf eine eigene Wetterstation zur Situationsbestimmung zurückgreifen.

© Foto Fraunhofer IFF, Dirk Mahler

Industrie 4.0 auf dem Hallenboden: Im Entwicklungslabor des Galileo-Testfelds werden Verfahren zur Indoor-Ortung, Kommunikation und Identifikation von Objekten entwickelt und erprobt, sowie Pilot- und Demonstrationsanlagen für Kunden auf die Inbetriebnahme vorbereitet. Cyberphysische Systeme erwachen hier zum Leben!

© Foto Fraunhofer IFF

Moderne Fabrik- und Logistiksysteme sind komplex in ihrer Gestalt und dynamisch in ihren Flüssen. Grund genug, sie interaktiv am Planungstisch voranzutreiben. Dank der modernen Hard- und Software-Ausstattung am Fraunhofer IFF kein Problem!