Dynamisches Energiemanagementsystem zur optimalen Steuerung von flexiblen Lasten und erneuerbaren Energien im Produktionsbetrieb

RELflex - Erneuerbare Energien und Lastflexibilität in der Industrie

 

Das Ziel des Projektes RELflex ist es, neue Lösungen und Anwendungen zur Flexibilisierung energierelevanter Industrieprozesse in klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) durch dynamisches Management steuerbarer Lasten, Erzeugung der erneuerbaren Energien sowie Energiespeicher zu entwickeln, zu erproben und zu bewerten. RELflex konzentriert sich auf die technische Entwicklung von Methoden, Algorithmen, Geschäftsmodellen und Anwendungen zur optimalen Nutzung von Flexibilitätsoptionen in industriellen Prozessen, die in einem Dynamischen Energiemanagementsystemen (DEMS) integriert werden. Durch Aktivierung verschiedener Optionen, die regional marktabhängig sind, wie z.B. die Aggregation von Reserve-Erzeugungseinheiten, können dem Verteilnetzbetreiber neue Formen der Flexibilität angeboten werden. Das wirtschaftliche Potenzial und die Zugänge zum Markt, welche neue Geschäftsmodelle für die Stakeholder eröffnen, werden identifiziert. Technologische und ökonomische Ergebnisse werden durch sozioökonomische Analysen hinsichtlich der aktiven Teilnahmebereitschaft, Akzeptanz und dem Nutzen für Kunden, Gesellschaft und weitere Interessengruppen evaluiert.

 

Projektlaufzeit:

01.12.2018 - 31.05.2021

 

Zuwendungsgeber:  

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie  

 

Projektträger:

Forschungszentrum Jülich GmbH