Robert Kummer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Logistik- und Fabriksysteme

Forschungsschwerpunkte

  • Digitale Transformation kleiner und mittlerer Unternehmen
  • Gestaltung von Dienstleistungen und Geschäftsmodellen

Das Hauptarbeitsfeld von Robert Kummer liegt in der Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen bei der digitalen Transformation. Insbesondere im Rahmen seiner Tätigkeit für das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg begleitet er Fach- und Führungskräfte bei der Identifikation und Realisierung wirtschaftlicher Potenziale digitaler Technologien. Dazu entwickelt er zielgruppengerechte Qualifizierungskonzepte, führt in partizipativen Prozessen mit den Kundinnen und Kunden Potentialanalysen durch und unterstützt die Unternehmen bei dem kreativen Prozess der Veränderungsgestaltung. Die thematischen Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in der Geschäftsmodellentwicklung und dem Geschäftsprozessmanagement.

  • Projektkoordinator des Teilvorhabens »Digitale Geschäftsmodelle für kleine und mittlere Unternehmen« im Verbundprojekt »Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg – vernetzt wachsen« gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

    Leitung des Teilvorhabens »Innovative Geschäftsmodelle für digitale Lernumgebungen im Gesundheitswesen« des Forschungsprojekts »LUTZ – Lernumgebung für transformationale Führungsarbeit der Zukunft« gefördert vom gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

  • seit 2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer IFF Magdeburg. Abteilung Logistik- und Fabriksysteme.
    2007 Abschluss als Master of Arts.
    2001 bis 2007 Studium an der Hochschule Merseburg. Bereich Wirtschaftsingenieurwesen/Projektmanamgent.
    2005 bis 2007 Hilfswissenschaftler am Fraunhofer IFF Magdeburg (Diplomand, wissenschaftliche Hilfskraft).
  • Jahr
    Year
    Titel/Autor:in
    Title/Author
    Publikationstyp
    Publication Type
    Diese Liste ist ein Auszug aus der Publikationsplattform Fraunhofer-Publica

    This list has been generated from the publication platform Fraunhofer-Publica