Sebastian Häberer

Stellvertretender Abteilungsleiter Logistik- und Fabriksysteme

Forschungsschwerpunkte

  • Produktionssysteme und -verfahren im digitalen Zeitalter
  • Reifegradmethoden zur Transformation von Wertschöpfungsnetzwerken
  • Flexible Personaleinsatzkonzepte für den Shopfloor
  • Arbeitsplatzgestaltung für gute Arbeit der Zukunft

Das Hauptarbeitsfeld von Sebastian Häberer am Fraunhofer IFF ist die Entwicklung von Lösungen im Bereich Digitalisierung und Automatisierung von Produktions- und Logistiksystemen. In diesen Themenfeldern arbeitet er durch die Verknüpfung von System-, Analyse-, Daten-, Prozessbezug und insbesondere dem Bezug zur Problemlösefähigkeit innovative und komplexe Lösungen für unsere Kunden in Forschungs- und Industrieprojekten. Die thematischen Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in der Geschäftsprozessgestaltung und -reorganisation. Dazu ist er spezialisiert in der Anwendung von Reifegradmodellen zur Ableitung von unternehmensindividuellen Roadmaps zur digitalen Transformation.

  • seit 2019 Stellvertretender Abteilungsleiter Logistik- und Fabriksysteme am Fraunhofer IFF Magdeburg
    seit 2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer IFF Magdeburg. Abteilung Logistik- und Fabriksysteme.
    2014 bis 2016 Technischer Mitarbeiter am Fraunhofer IFF Magdeburg. Abteilung Logistik- und Fabriksysteme.
    2014 Praktikum bei der Volkswagen AG. Abteilung Konzern Produktionsergonomie.
    2013 bis 2014 Praktikum bei DHL Solutions & Innovation. Abteilung Research & Development.
    2010 bis 2013 Hilfswissenschaftler am Fraunhofer IFF Magdeburg. Abteilung Logistik- und Fabriksysteme.
    2010 bis 2016 Studium an der OVGU Magdeburg. Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Logistik.
  • Oktober 2016
    Thesis Award 2016 der Bundesvereinigung Logistik e.V. (BVL)

    Mai 2016
    Best Paper Award auf der innteract Conference 2016